Nach oben
Startseite>KwaZulu-Natal erleben
Übersicht
Termine Preise & Leistungen
 
Südafrika, Kapstadt und Umgebung

KwaZulu-Natal erleben

KwaZulu-Natal erleben 
englischsprachige Kleingruppenbusreise 
13 Tage / 12 Nächte, täglich ab/bis Durban  

Durban - St. Lucia Hluhluwe/Imfolozi Nationalpark - Kosi Forest - Mabibi - Mkuze - Durban 

Tag 1: Durban 
Nach der Ankunft in Durban werden Sie von der Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel in St. Lucia gebracht. 
Übernachtung: Amazulu Lodge
 ::  
Tag 2: St. Lucia [F] 
St. Lucia befindet sich am südlichen Ende des iSimangaliso Wetland Park, eines der Weltkulturerbe in Südafrika. Der 332.000 Hektar große Park besitzt 3 große Flusssysteme, 8 verlinkte Ökosysteme, 700 Jahre alte Fischertraditionen, die meisten der übriggebliebenen Sumpfwälder Südafrikas, 526 Vogelarten und 25.000 Jahre alten Küstendünen, eine der Welthöchsten. Der Name iSimangaliso bedeutet "Wunder", was dieses Gebiet gut beschreibt. Hier begeben Sie sich auf eine spannende Fluss Safari, auf der Sie Krokodile, Flusspferde und verschiedene Vogelarten, darunter der seltene afrikanische Fischadler, in ihrem natürlichen Lebensumfeld beobachten. Am frühen Nachmittag begeben Sie sich auf eine 3-stündige Pirschfahrt in den Western Shores. Sie können unter anderem Nashörner, Büffel, Affen, Hyänen, Leoparden und verschiedene Antilopen beobachten. 
Übernachtung: Amazulu Lodge
 ::  
Tag 3: St. Lucia [F] 
Am frühen Morgen fahren Sie zum Hluhluwe-Imfolozi-Park. Der älteste Park Südafrikas dehnt sich über 96000 Hektar aus und ist berühmt für seine Rettungsaktionen zur Erhaltung des weißen Nashorns. Hier können Sie eine große Vielfalt der Flora und Fauna bestaunen. Zu den Tierarten zählen beispielsweise Büffel, Gnu, Zebra, Giraffe, Elefant, Impalas, Wasserbock, Duiker, Warzenschwein, Nashorn, Löwe, Leopard, Gepard, Hyäne, Schakal und über 300 Vogelarten. Am Nachmittag kehren Sie nach St. Lucia zurück. 
Übernachtung: Amazulu Lodge
 ::  
Tag 4: St. Lucia Kosi Forest [FMA] 
Nach dem Frühstück reisen Sie weiter nördlich zur Kosi Forest Lodge. Diese einzigartige Wildnis Lodge befindet sich im nörd-östlichen Teil von KwaZulu-Natal, nahe der Grenze zu Mosambik. Die Lodge mit 16 Betten, gelegen zwischen dem herrlichen Flussufer und Wald, bietet eine einzigartige Möglichkeit das beinahe unberührte Gebiet mit dem Safarifahrzeug, Kanu oder Boot zu erkunden. Hier gibt es keine Stromversorgung, aber das macht diesen Geheimtipp nur charmanter und nicht weniger komfortabel. Alle Betten sind mit Moskitonetz ausgestattet und das offene Badezimmer mit Badewanne und Dusche im Wald wird von den Gästen als eines der Highlights beschrieben. Am Nachmittag unternehmen Sie eine geführte Wanderung durch den prächtigen Raffia Palm Forest. Lauschen Sie nach den Vogelgesängen und erhaschen Sie einen Blick auf das bunte Treiben im Wald. 
Übernachtung: Kosi Forest Lodge
 ::  
Tag 5: Kosi Forest [FMA] 
Heute verbringen Sie einen ganzen Tag mit der Bootsfahrt auf dem Kosi See. Das Kosi Seesystem ist eine Serie von verbundenen Seen, manche über 18km lang. The Bootstour führt Sie durch verschiedene, große und kleine Seen und Kanäle. Sie unternehmen außerdem einen Spaziergang durch die berühmten Kosi Bay Fischfallen und haben die Möglichkeit in Bhanga Nek im Indischen Ozean baden zu gehen.
Übernachtung: Kosi Forest Lodge
 ::  
Tag 6: Kosi Forest Mabibi [FMA] 
Sie erleben heute eines der Highlights Ihrer Rundreise. Am frühen Morgen werden Sie eine geführte, ca. 2-stündige Kanutour auf den Kosi Seen unternehmen. Dabei können Sie die atemberaubende Landschaft und artenreiche Vogelwelt beobachten, sowie die herrliche Stille genießen. Am Ende Ihrer Kanutour wartet bereits das nächste Abenteuer auf Sie! Sie werden zur Thonga Beach Lodge gebracht, wo Sie die nächsten 3 Nächte bleiben werden. Die Thonga Beach Lodge befindet sich an der schönen Maputaland Küste. Sie ist der ideale Ort, um beinahe unberührte Wildnis-Strände zu entdecken. Hier erleben Sie Küstenwälder, Graslandschaft, Buschsavanne, schimmernde Seen und exklusive Sandstrände. Das kristallklare, warme Wasser bietet beste Voraussetzungen zum Schnorcheln und Tauchen. Umgeben von trationellen Fischerdörfern, bietet die Thonga Beach Lodge ein wunderschönes Ambiente. Ihre luxuriöse Unterkunft ist nur wenige Meter vom Strand entfernt und in 25 Minuten erreich Sie Lake Sibaya, Südafrikas größten Süßwassersee. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Fahrt zum Lake Sibaya, wo Sie den atemberaubenden afrikanischen Sonnenuntergang bei einer herrlichen Kulisse bestaunen können.
Übernachtung: Thonga Beach Lodge
 ::  
Tag 7 & 8: Mabibi [F] 
Diese beiden Tage können Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Sie können einfach nur die Seele baumeln lassen oder an einer der zahlreich angebotenen Aktivitäten teilnehmen: Schnorcheln: Mabibi bietet Ihnen hervorragende Schnorchelmöglichkeiten mit vielen verschiedenen Unterwasserlandschaften, -Pflanzen-und Tierwelt. Geführte Wanderungen: Sie können eine Wanderung zu Fuß unternehmen und dabei die Küstenwälder, unberührten Sandstrände und Graslandschaft entdecken. Tsonga Kultur: Besuchen Sie eine Tsonga Siedlung und lernen Sie mehr über die einzigartige Geschichte und Kultur der Bewohner. Sie können auch eine der örtlichen Schulen besuchen. Kanufahrt auf dem Lake Sibaya: Entdecken Sie Südafrikas größten Süßwassersee mit seiner 100km langen Küste. Die artenreiche Flora bietet Lebensraum für viele Vögel, Säugetiere und Fische. Gegen Gebühr können Sie auch an folgenden Aktivitäten teilnehmen: Tauchen: Mabibi ist ein phänomenaler Ort zum Tauchen mit idealen Voraussetzungen das ganze Jahr über. Die Riffe befinden sich nicht weit von der Lodge und oft können Sie neben der bunten Fischwelt mit über 1.200 Arten auch Haie, Schildkröten und Delfine beobachten.
Übernachtung: Thonga Beach Lodge
 ::  
Tag 9: Mabibi - Mkuze [F] 
Sie werden zu Ihrer nächsten Unterkunft, das Ghost Mountain Inn, gebracht. Dieses gemütliche, familiengeführte Hotel ist in der Natur eingebetten und verfügt über einen hohen Standard und Komfort. Am Nachmittag begeben Sie sich auf eine Panoramafahrt, die Sie zu den Lebombo Bergen führt. Genießen Sie die prächtige Landschaft! Oben auf den Lebombo Bergen können Sie am Abend den wunderschönen afrikanischen Sonnenuntergang bestaunen. 
Übernachtung: Ghost Mountain Inn
 ::  
Tag 10: Mkuze [F] 
Am Morgen unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Jozini See, der spektakulär am Fuße der Lembombo Berge liegt. Hier gibt es viele abenteuerliche Schluchten und eine Vielzahl an Vogelarten. An der westlichen Seite des Damms können Sie mit etwas Glück Elefanten, Nashörner, Nilpferde und Krokodile beobachten. Später werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gebracht und verbringen den Nachmittag in der herrlichen Umgebung. Sie können Vögel beobachten oder sich im Spa-Bereich des Hotels verwöhnen lassen (gegen Gebühr). 
Übernachtung: Ghost Mountain Inn
 ::  
Tag 11: Mkuze - Durban [F] 
Nach dem Frühstück werden Sie abgeholt und nach Durban gebracht. Dort checken Sie in Ihr Hotel ein, das sich an Durbans berühmter Golden Mile befindet. Diese Strandpromenade lädt zu einem Spaziergang, Souvenirshopping oder auch einer erfrischenden Abkühlung im Indischen Ozean ein. 
Übernachtung: Protea Hotel Edward
 ::  
Tag 12: Durban [F] 
Am heutigen Tag nehmen Sie an einer geführten Tour teil. Durban, einst bekannt als die letzte britische Bastion und berühmt für seine alten Kolonialgebäude und -architektur, gilt heute als "Melting Pot" der verschiedensten Kulturen. Heute entdecken Sie diese vielfältige und aufregende Stadt! Sie besuchen die Golden Mile, den üppigen botanischen Garten, genießen die Panormaaussichten und haben die Möglichkeit am berühmten Victoria Street Indian Market mit den lokalen Händlern in Kontakt zu treten. Dann entfernen Sie sich von der Zivilisation und reisen durch kleine Dörfer und herrliche Landschaften zu einer spektakulären Aussicht, bekannt als Valley of a Thousand Hills. Hier lernen Sie die Kultur und Traditionen der Zulu kennen. Sie haben die Möglichkeit die Dorfbewohner kennen zu lernen und können Andenken erstehen. 
Übernachtung: Protea Hotel Edward
 ::  
Tag 13: Durban [F] 
Nach dem Frühstück werden Sie zum Durban King Shaka Flughafen gebracht. 

Legende: [F] = Frühstück, [M] = Mittagessen, [A] = Abendessen 
Diese Tour wird auch als Selbstfahrerreise angeboten
ReisezeitraumDoppelzimmer
01.10.2020 - 31.10.2021
Person ab 2650 €
Enthaltene Leistungen
12 Nächte in den angegebenen Unterkünften oder ähnlich
12 x Frühstück • 5 x Mittagessen • 5 x Abendessen
Transport im klimatisierten Kleinbus
englisch­sprachiger Fahrer/Reiseleiter
Eintrittsgelder gemäß Programm
Aktivitäten laut Programm
Reiserücktrittskostenversicherung
Nicht enthaltene Leistungen
nicht als eingeschlossen gekennzeichneten Mahlzeiten
nicht aufgeführte Leistungen
Fakultative Aktivitäten und Ausflüge
Flüge und Visa
Trinkgelder und Ausgaben des persönlichen Bedarfs
Hinweis zur Barrierefreiheit auf unseren Reisen

Auf unseren Reisen werden Transportmittel wie Flugzeuge (teilweise Kleinflugzeuge), Busse, Kleinbusse, Geländewagen, PKW, Schiffe und Boote genutzt. Die Übernachtungen erfolgen in verschiedenartigen Unterkünften, vom Zeltcamp bis zum 6-Sterne-Hotel. Da wir weder im öffentlichen Raum noch bei den Transportmitteln und Unterkünften eine durchgängige Barrierefreiheit garantieren können, sind unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen oder Handicaps im Allgemeinen nicht oder nur bedingt geeignet.
Wir beraten Sie gerne!
AfricanWorld Kundenbetreuung
Telefon: +49 (0) 211 - 30 20 69 220
E-Mail: reisen@africanworld.de

ab € 2.650 p.P. im Doppel

• St. Lucia
• Hluhluwe-Imfolozi Nationalpark
• Kosi Forest
• St. Lucia
• Thonga Beach Lodge
• Lebombo Berge
• Lake Jozini
• Durban

Ähnliche Angebote

Hier sehen Sie eine Auswahl weiterer Reisen die Ihnen gefallen könnten
Newsletter

Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to verify temporary file contents for atomic writing. in /home/webthrwp3/html/africanworld.de/htdocs/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:52 Stack trace: #0 /home/webthrwp3/html/africanworld.de/htdocs/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(659): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/home/webthrwp3...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /home/webthrwp3/html/africanworld.de/htdocs/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 52