Nach oben
Startseite>Natur & Völker Äthiopiens
Übersicht
Termine Preise & Leistungen
 
Äthiopien

Natur & Völker Äthiopiens

Äthiopien Rundreise Natur & Völker 14 Tage/ 13 Nächte
auf dem Landwege im 4x4, 5 Campingübernachtungen
Addis - Chebera - Churchura Nationalpark - Maze Nationalpark - Mago Nationalpark - Jinka - Turmi - Murelle - Arba Minch - Awassa - Bale Mountains Nationalpark - Sanetti Plateau-  Langano - Addis

Diese vielfältige Reise führt Sie durch unterschiedliche faszinierende Landschaften (Täler, Berge und Seen) mit atemberaubenden Panoramen einer vielfältigen Flora und Fauna, unzähligen beeindruckenden Naturschauspielen, Vulkane, heißen Quellen und Wasserfällen. Sie werden eine Vielzahl unterschiedlicher Vogelarten sehen und auf zahlreiche, teilweise seltene und endemische Tierarten treffen. Hierzu zählen u.a. afrikanische Wildesel, Giraffengazellen, den Beisa Ory, Grevy-Zebras und Mantelpaviane, allesamt typisch für diesen trockenen Lebensraum, ausserdem auf den den Defassa Wasserbock, winzige Eritrea Dikdiks, Sömmering Gazellen, Oryx, Kudus, Meerkatzen, Krokodile und Flußpferde, Herden von Bergnyalas, Menelik Antilope und evt. die Servalkatze, verschiedene Affenarten, Warzenschweine oder mit etwas Glück auch auf einen Leoparden oder den seltenen Abessinischen Fuchs.

Auf Ihrer Reise treffen Sie ebenfalls auf das uralte Erbe verschiedener Ethnien, die Ihre Traditionen und Riten bis in die heutige Zeit lebendig halten und leben. Dieser Reiseverlauf ist für alle designed, die Natur, Tiere und authentische Kulturen lieben. Die meisten der bekannten äthiopischen Nationalparks werden auf dieser Tour bereist. Einige Parks sind noch wenig bereist durch Touristen, und bieten so ein außerordentliches Erlebnis. Zudem besuchen Sie die Mursi, Hamer, Karo und Omo Volksstämme auf dieser Tour.

Tag 1: Ankunft Ankunft in Addise Abeba.
Sie werden von Ihrem örtlichen Reiseleiter begrüßt und zumHotel gebracht.
Ü: Jupiter oder ähnliches 4* Hotel
::
Tag 2: Addis – Chebera - Churchura Nationalpark [FMA]
Nach dem Frühstück Fahr von Addis Abeba zum Chebera Churchura Nationalpark über Jimma, der Hauptstadt der Kaffaprovinz, nach der der Kaffee benannt ist. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt durch den Park.
Ü: Camping mit Koch und allen notwendigen Utensilien
::
Tag 3: Chebera Churchura Nationalpark [FMA]
Diesen Park gibt es erst seit Kurzem und er ist der unberührteste Park mit großenm Wildbestand. Es gibt dort 37 große Säugetierarten, wie afrikanischer Elefant, Nilpferde, Kapbüffel, Löwe und Leopoard, sowie 237 Vogelarten im Hochland, Waldgebiet und Savannen (z.B. .Spiegelschmätzer, Wellenbartvogel, Klunkeribis und Erzrabe)
Ü: Camping mit Koch und allen notwendigen Utensilien
::
Tag 4 Chebera Churchura – Maze National Park [FMA]
Nach einer frühen Morgenpirschfahrt verlassen Sie den Chebera Churchura Nationalpark und fahren zum Maze National Park. Dieser Park besteht hauptsächlich aus Savannengraßland, mit weit ausladenden Bäumen und Flußbecken. Dieser Park ist einer von 3 Orten im Land, an dem man die Population des endemischen Swayne’s Hartebeest’s noch lebt. Zudem sieht man andere Säugetiere wie Bohor Rotbock, Warzenschein, Buschbock, Wasserbock, Kudu, Buschschwein, Anibuspavian, Grüne Meerkatze und Leopard, sowie wilde Katzen und andere Tiere.
Ü: Camping mit Koch und allen notwendigen Utensilien
::
Tag 5 Maze – Mago National Park [FMA]
Nach einer Morgenpirschfahrt fahren Sie zum Mago National Park. Der Platz zum Capen bietet sehr gute Möglichkeiten um Wildtiere am See des Parks, sowohl am Nachmittag als auch am Morgen zu beobachten.
Ü: Camping mit Koch und allen notwendigen Utensilien
::
Tag 6 Exkursion zum Mursi Dorf [FMA]
Am Morgen unternehmen Sie noch eine Pirschfahrt im Park und danach fahren Sie zum Mursidorf. Die Mursi sind bekannt für Ihre Tradition, bei der die Frauen, sobald Sie erwachsen werden, runde LehmTeller in Ihren Unterlippen als Schmuck tragen.
Ü: Camping mit Koch und allen notwendigen Utensilien
::
Tag 7 Jinka - Turmi [FMA]
Fahrt von Jinka nach Turmi, wo der Hamervolksstamm lebt. Die Frauen der Hamer sind bekannt für Ihre auffälligen ockerfarbenen Zöpfen, die in einem Pony runterhängen. Sie tragen Lederröcke dekoriert mit Kaurimuscheln dekoriert, sowie mehrere Kupferarmbänder, die eng um ihre Handgelenke anliegen. Die Männer sind bekannt für ihre Initiationsrieten, bei denen sie über Bullen springen. Auf dem Weg besuchen Sie den buntesten, traditionellen Markt im Omotal, namens Key Afer. Dort treffen Sie auf die Hamer, Tsemay, Bena und Ari Volksstämme, in ihren unangetasteten, traditionellen Kleidern
Ü: Buska Lodge oder ähnlich
::
Tag 8 Turmi – Murulle - Turmi [FMA]
Am Morgen unternehmen Sie einen Ausflug nach Murulle – einem Dorf der Karo, dem kleinsten Volksstamm und bekannt für ihre Körperbemalung. Die Körperbemalung sind wahre Kunstwerke von feingliedrigen Zeichnungen, bis hin zu großflächige, auffälligen Malereien. Gemalt wird mit den Fingern und Handflächen, Als Material benutzen Sie Kalk, Kohle, sowie gelbe und rote Erde. Dabei imitieren Sie oft das Federkleid eines Perlhuhns. Die Frauen ritzen ihre Haut als Zeichen ihrer Schönheit. Die Hautritzungen bei Männern bedeuten, dass dieser einen Feind oder ein großes Tier getötet hat. Die Narben werden etxra eingerieben um einen plastischeren Effekt zu erzielen. An diesem Tag besuchen Sie auch Dus, einer typischen Ansiedlung mit öffentlichen Versammlungsplätzen und Tanzplätzen. Die Menschen hier leben in Unterkünften, die Shuppa genannt werden. Hier verbringen sie die heißesten Stunden des Tages. Meistens spielen sie ein Brettspiel namens Warre. Am Nachmittag besuche Sie das Hamerdorf oder besuchen eine Bullen-Sprung-Zeremonie, sofern eine stattfindet. Hamerjungen müssen über eine Reihe von Bullen springen um der Gemeinschaft zu zeigen, daß sie erwachsen genug sind die Verantwortung der Ehe zu tragen. Die Hamer haben eine auffallende Frisur, hergesellt aus Ocker, Wasser und Binsen. Dies ist ein Zeichen von Wohlstand und Wohlergehen. Die Hamer sind die Meister der Körperdekoration
Ü: Buska Lodge oder ähnlich
::
Tag 9 Turmi – Arba Minch [FMA]
Sie fahren von Turmi nach Arba Minch und beuchen die Arbore, bekannt für ihren Schmuck, sowie die Konso,. Die für ihren terrassenartigen Anbau bekannt sind um der Erosion entgegenzuwirken. Das Konsoland ist 2011 als Weltkulturerbe anerkannt worden. Am Nachmittag machen Sie einen Bootsausflug auf dem Chamosee. Sie können dabei Nilpferde, sowie sehr große Krokodile beobachten. Landläufig ist dies als „Krokodilmarkt“ bekannt. Auch Wasservögel gibt es hier zu hauf und die Landschaft ist unvergesslich schön. Heir fischen auch viele Einheimische, da dies der beste Platz im Land ist. Hier können Sie auch den afrikansichen Fischadler, sowie den großen weißen Pelikan beobachten.
Ü: Paradise Lodge o.ä.
::
Tag 10 Arba Minch – Awassa [FMA]
Nach dem Frühstück Fahrt nach Chencha, wo Sie die Dorze besuchen. Dieser Volksstamm ist bekannt für seine Webarbeiten und seine schönen Bambushütten. Danach Fahrt nach Awassa mit Besuch des Alaba Dorfes, mit seinen bemalten Häusern.
Ü: Taddesse Enjori Hotel o.ä.
::
Tag 11 Awassa - Bale Mountains National Park [FMA]
Am Morgen bescuhen Sie den Fischmarkt von Awassa. Danach fahren Sie zum weltbekannten Bale Mountains Nationalpark. Am Hauptquartier des Parks in Dishno suchen Sie nach Spuren des bunten Braunnackenfrankolin, Orangedrossel, Singtimalie und der endemsichen Weißrückenmeise. Zudem hoffen wir auch einige andere Säugetiere zu sehen, z.B. das Bergnyala, mittlerweile beschränkt auf das Leben in den Balemountainsmassiven, und den Menelik Bushbuck. Weiterfahrt nach Goba.
Ü: Goba Wabishebele o.ä.
::
Tag 12 –Sanetti Plateau Wildlife Excursion [FMA]
Heute erleben Sie einen Tag großer Kontraste, mit atemberaubender Landschaft und Vogelboabachtungs-Möglichkeiten. Wir brechen früh auf und begeben uns auf das Balemassiv zum Sanetti Plateau, welches zwischen 3800m und 4377m hoch ist. Nachdem wir das Plateau erreichen fahren wir auf Afrikas höchster Strasse, knapp vorbei an Äthiopiens zweithöchstem Gipfel. Diese Gegend ist afro-alpines Moorlandund ist charakterisiert durch Jibrra or Giant Lobelias, riesige Blütenkissenund saftiges Grasland. Diese Gegend ist wichtig für die Vogelwelt und beheimatet 7 bedrohte Tierarten. Das Grassland ist auch die Heimat von tausenden Nagetieren, welche dann auch offensichtlich Raubtiere wie Steppen- und Goldadler, sowie Augurbussard und Reiher beheimatet. Dieses Plateau ist auch die Heimat des gefeierten Äthiopischen Wolfes, der oft den Titel seltenster Hund weltweit trägt. Hier haben Sie exzellente Möglichkeiten zu fotografieren. Zum Ende erreichen wir den Steilhang dieses Plateaus und können nach unten durch die Wolken auf den Harenna Wald darunter schauen. Dieser Wald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in Äthiopien und der größte, geschützte Afro-Alpine Wald des Kontinents. Sowohl Löwen als auch Wildhunde sind hier immer noch beheimatet. Am Nachmittag Rückkehr nach Goba.
Ü: Goba Wabishebele
::
Tag 13:  Langano [FMA]
Nach dem Frühstück Fahrt zum Langano See. Auch hier können Sie mehrere Wasservögel in und um den See beobachten, sowie einen spektakulären Sonnenuntergang. Der See eignet sich auch zum Schwimmen.
Ü: Sabana Beach Resort o.ä.
::
Tag 14: Langano – Addis Ababa [FA]
Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Addis mit Besuch der Grabenbruchseen Langano, Abiyatta, Shalla, und Ziway. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Addis mit den folgenden Sehenswürdigkeiten: Nationalmuseum, Merkato (der größte Freiluftmarkt Afrikas), Dreifaltigkeitskirche.. Am Abend vor dem Abflug werden Sie Gast unserer Agentur in einem der besten traditionellen Restaurants sein. Dort probieren Sie eine Vielzahl an äthiopischen Gerichten und genießen die folkloristischen Tänze der Einheimischen. Im Anschluß werden Sie zum Flughafen gebracht und es erfolgt die Heimreise oder der Beginn Ihres Abschlussprogramms.

Alle unsere Rundreisen können ebenso als individuelle Rundreisen durchgeführt werden. Die Reiseroute und Hotelauswahl kann dann Ihren Wünschen entsprechend ergänzt oder verändert werden. Auch Anschlussaufenthalte oder die Weiterreise in die Nachbarländer ist im Baukastensystem möglich. Afrika ist nicht unbedingt ein "Selbstfahrerland", Viele Regeln und Gewohnheiten sind uns fremd und führen lediglich zu einer unnötigen Gefährdung bzw. zu Stress, der den Genuss Ihrer Rundreise trüben könnte. Somit haben wir die Reisen soweit nicht anders vermerkt stets mit Fahrer/Reiseleiter ausgeschrieben. Gemessen am lokalen Standard sind die Reiseprogramme oftmals recht hochpreisig, schliesslich ist ein solches Reisen aus der Sicht der Einheimischen glatter Luxus. Bzgl. der Fahrzeuge vor Ort ist der Standard eher einfach. Die Strassenverhältnisse beanspruchen die Fahrzeuge stark, Ersatzteile sind nur schwierig zu bekommen und auch die Benzinpreise sind meist sehr hoch. Folglich ist der Unterhalt und damit auch der Mietpreis gemessen an der erhaltenen Qualität sehr hoch. Sind auf der jeweiligen Rundreise Inlandsflüge integriert, ist stets der Faktor des "Unvorhersehbaren" zu berücksichtigen; Zwar sind die Flugverbindungen innerhalb Äthiopiens relativ zuverlässig, dennoch unterliegen Afrikanische Flugpläne oftmals auch kurzfristigen Änderungen. Auch bei möglicherweise gleich lautender Klassifizierung nach Sternen (Landeskategorie!) kann die Unterkunftsqualität auf den Rundreisen in Ermangelung einheitlicher Hotelstandards sehr unterschiedlich sein. Gemessen am unterschiedlichen Verständnis bzgl. Wohnlichkeit, hygienischer Reinheit und Komfort, sollte daher nicht der Vergleich mit Europäischen und modernen Unterkünften herangezogen werden. Änderungen des Reiseverlaufs können ebenfalls manches Mal nötig werden. Generell erfordern Reisen in Afrika eine gesunde Portion an Toleranz, Flexibilität und oftmals auch Komfortverzicht nur dann ist der Reisende befähigt, den liebenswerten Charme dieser für uns doch so exotischen Destination voll auf sich wirken zu lassen.
ReisezeitraumDoppelzimmer
01.10.2019 - 31.10.2020
Person ab 3790 €
Enthaltene Leistungen
Unterbringung im Doppelzimmer/Zelt
Alle Mahlzeiten außerhalb von Addis Abeba,
nur Frühstück in Addis Abeba
Alle Eintrittsgelder
Transfers
Maultierausflug
Campingausrüstung
Koch für die Campingtage
Alle Überlandfahrten incl. Benzin und Versicherung
Professioneller Englischsprachiger Führer
Gepäckträgergebühren
Alle einheimischen Führer
Scouts
Regierungssteuern
Nicht enthaltene Leistungen
internationale Flüge
Mittag- und Abendessen in Addis Abeba
Getränke, Alkoholische Getränke
Persönliche Ausgaben wie Souvenirs, Wäsche, etc
Trinkgelder
Visagebühren
Jegliche Ausgaben, die nicht in der “Im Preis enthalten” Aufstellung enthalten sind
Hinweis zur Barrierefreiheit auf unseren Reisen

Auf unseren Reisen werden Transportmittel wie Flugzeuge (teilweise Kleinflugzeuge), Busse, Kleinbusse, Geländewagen, PKW, Schiffe und Boote genutzt. Die Übernachtungen erfolgen in verschiedenartigen Unterkünften, vom Zeltcamp bis zum 6-Sterne-Hotel. Da wir weder im öffentlichen Raum noch bei den Transportmitteln und Unterkünften eine durchgängige Barrierefreiheit garantieren können, sind unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen oder Handicaps im Allgemeinen nicht oder nur bedingt geeignet.
Wir beraten Sie gerne!
AfricanWorld Kundenbetreuung
Telefon: +49 (0) 211 - 30 20 69 220
E-Mail: reisen@africanworld.de

ab € 3.790 p.P. im Doppel

Ähnliche Angebote

Hier sehen Sie eine Auswahl weiterer Reisen die Ihnen gefallen könnten
Newsletter