Nach oben
Startseite>Rovos Rail - Golf Safari
Übersicht
Termine Preise & Leistungen
 
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
imgs Suedafrika/Rovos Rail/
Südafrika

Rovos Rail - Golf Safari

Mit dem luxuriösen Rovos Rail auf Golfsafari | 9 Tage / 8 Nächte  
Pretoria - Sun City - Drakensberge - Durban -  Zulu Land - Hluluwe - Szwailand - Kruger Nationalpark

Rovos Rail bietet zwei* herrliche neuntägige Safaris, um auch die anspruchsvollsten Spieler zu unterhalten. An allen Golfplätzen stehen optionale Ausflüge zur Unterhaltung der begleitenden Gäste zur Auswahl. Die Golf-Safari beginnt  in Pretoria und führt nach Westen nach Sun City in den Hügeln des Pilanesberg. Sie verbringen einen Tag in dieser  berühmten Einrichtung, während die Nichtgolfer eine Pirschfahrt erwartet.

In den Ausläufern der beeindruckenden Drakensberge erwartet Sie der 18-Loch-Golfplatz des Champagne Sports Resorts, während die Nichtgolfer mit einer Führung über die Schlachtfelder ein weiteres Highlight erwartet.

Genießen Sie ein Spiel im Durban Country Club oder unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt.

Danach geht es nach Zululand auf eine Safari durch das Hluhluwe-Wildreservat, bevor die Reise nach Swasiland führt. Wagen Sie einen Abschlag im Royal Swazi oder genießen Sie eine Pirschfahrt in Mkhaya. Danach ist eine
Besichtigung der Ngwenya-Glasfabrik vorgesehen.

Golfer bespielen den schwierigen Platz des Leopard Creek (abhängig), während Nichtgolfer eine Pirschfahrt durch den weltberühmten Krüger Nationalpark genießen, wonach diese unvergessliche Reise in Pretoria endet. *African Golf Collage.

PROGRAMM GOLFER
TAG 1
11:30: Abfahrt an der Rovos Rail Station in Pretoria und Reise nach Rustenburg. Zwischenstopp mit Übernachtung. Tag zur freien Verfügung im Zug.

TAG 2
07:00: Abschlag im Lost City oder Gary Player Country Club in Sun City, gefolgt von einem Mittagessen im Club.
19:30: Abendessen an Bord auf der Fahrt nach Heidelberg.

TAG 3
07:00: Tag zur freien Verfügung, während der Zug nach Estcourt fährt.

TAG 4
07:00: Abschlag im Champagne Sports Resort. Mittagessen und Nachmittag zur freien Verfügung vor der Abfahrt nach Durban.

TAG 5
07:00: Abschlag im Durban Country Club/Beachwood, gefolgt vo
Mittagessen mit den Nichtgolfern. Reise nach Hluhluwe.

TAG 6
06:00: Pirschfahrt im Hluhluwe-Wildreservat.
11:00: Brunch, während der Zug nach Mpaka in Swasiland abfährt.

TAG 7
07:00: Transfer zum Royal Swazi zum Abschlag und Mittagessen.
18:00: Der Zug fährt nach Malelane in Südafrika.

TAG 8
07:00: Abschlag im Leopard Creek (abhängig), mit Mittagessen im Clubhaus. Der Zug reist nach Witbank.

TAG 9
07:00: Frühstück, während der Zug nach Pretoria reist.
10:00: Ankunft am Ziel der Reise am Bahnhof von Rovos Rail.

PRGRAMM NICHT GOLFER
TAG 1
11:30: Abfahrt an der Rovos Rail Station in Pretoria und Reise nach Rustenburg. Zwischenstopp mit Übernachtung. Tag zur freien Verfügung im Zug.

TAG 2
09:00: Pirschfahrt im Pilanesberg-Wildreservat. Erkunden Sie das Lost City, gefolgt von einem Mittagessen im Club.
19:30: Abendessen an Bord auf der Fahrt nach Heidelberg.

TAG 3
07:00: Tag zur freien Verfügung, während der Zug nach Estcourt fährt.

TAG 4
09:00: Rundfahrt über die Schlachtfelder und Mittagessen in der Spionkop-Lodge, gefolgt von einer Einkaufstour oder Spaziergang im Champagne Resort.

TAG 5
09:00: Stadtrundfahrt durch Durban. Mittagessen mit den Golfern im Durban Club/Beachwood. Abfahrt nach Hluhluwe.

TAG 6
06:00: Pirschfahrt im Hluhluwe-Wildreservat.
11:00: Brunch, während der Zug nach Mpaka in Swasiland abfährt.

TAG 7
08:00: Pirschfahrt im Mkhaya-Wildreservat. Besichtigung der
Ngwenya-Glasfabrik mit Mittagessen und Einkaufstour.

TAG 8
08:00: Pirschfahrt durch den Krüger-Nationalpark mit Mittagessen und Einkaufstour. Der Zug reist nach Witbank.

TAG 9
07:00: Frühstück, während der Zug nach Pretoria reist.
10:00: Ankunft am Ziel der Reise am Bahnhof von Rovos Rail.


Legende: [F] = Frühstück, [M] = Mittagessen, [A] = Abendessen


KURSINFORMATIONEN GOLF-SAFARI
LOST CITY GOLF COURSE • 6.983 m/5.953 m • Golfwagen obligatorisch • www.suninternational.com
Knapp 10 Jahre nach der Fertigstellung des Gary Player Country Club erforderte die Beliebtheit von Sun City den Bau
eines weiteren Kurses. Auch hier wurde ein Profi mit dieser Aufgabe betraut, wobei seine Herausforderung darin  bestand, ein ganz anderes Erlebnis zu schaffen. Der Kurs widersetzt sich der Tatsache, in eine besondere Kategorie gesteckt zu werden, da er Gebirge, Wüste und sogar afrikanische Parklandschaft umfasst. Hier kann der Golfer den Kurs entweder über seine Meisterschafts-Tees (nur für die längeren Schläge, einstellige Handicaps empfohlen), seine Standardmarker oder die vorgelegten Tees angehen. Selbst die kürzeste Entfernung stellt eine große Herausforderung dar, da der Weg zu den Greens – mit Bent-Gras gekleidet und von Bunkern geschützt – eine sorgfältige Beurteilung erfordert. Signature Hole: 13 - par 3 Ein Grün in der Form von Afrika, umgeben von einem Teich, der mehrere große Krokodile beheimatet!

CHAMPAGNE SPORTS RESORT • Gebirge • 7.400 m • Golfwagen verfügbar • www.champagnesportsresort.com
In der wunderschönen Region der Drakensberge gelegen, muss dieser Kurs als eine der malerischsten und
unvergesslichsten Golfanlagen in Südafrika eingestuft werden. Von Hugh Baiocchi und Kevin Curren entworfen,  vereint er erfolgreich die natürlichen Attribute des Geländes und die Schönheit der Umgebung mit den modernen
Anforderungen eines Qualitätskurses. Er umwellt die Konturen eines Tals, das sich unter den überragenden Gipfeln der Champagne und Cathkin Peaks rekelt, und umfasst mehrere Löcher mit blinden Tee-Shots. Sowohl Profis als auch
Anfänger werden die 84 gut platzierten Bunker begrüßen, welche die Fairways und Greens säumen. Die Qualität der
Greens geht auf Trevor Livesey zurück, dessen Leidenschaft ungebrochen bleibt. Obwohl das mächtige Gebirge das
Auge dominiert, bietet der Kurs auch eine schöne Aussicht auf die niedrigeren Hügel, die ein Kaleidoskop an Farben
schaffen, mit Bäumen, Flüssen und Dämmen, die für noch mehr Herausforderung sorgen.

DURBAN COUNTRY CLUB • Semi-Links • 6.157 m • Golfwagen verfügbar • www.dcclub.co.za
Der Durban Country Club, der von George Waterman und seinem Profi-Golf-Kollegen Laurie Waters erbaut wurde,
wurde 1922 gegründet und blickt auf eine stolze Geschichte. Die Schwierigkeiten, denen sich diese Männer gegenübersahen, waren riesig, da die gesamten Erdarbeiten manuell durchgeführt werden mussten, riesige
Sanddünen wurden eingeebnet und dichte Büsche und Bäume geschnitten und gefällt und abtransportiert. Der Club,
der für seine klassische Kap-Holländische Architektur, die üppige Vegetation, die welligen Fairways und die  wunderschöne Aussicht auf den Indischen Ozean berühmt ist, war im Laufe seiner Geschichte ausgewählter  Austragungsort vieler wichtiger Feierlichkeiten. Signature Hole: 3 - par 5 - 468 m Ein Tee-Shot vom höchsten Punkt des Kurses in das darunter liegende Tal, wobei der Drive vollkommen den Ozeanböen ausgesetzt ist. Bäume rechts vom Straightaway Hole müssen vermieden werden, wie auch der große Fairway-Bunker in der Landezone zur Linken. Signature Hole: 6 - par 3 - 163 m Ein missratener Schuss nach rechts fliegt in den unzugänglichen Bereich, während ein Schuss nach links verloren geht.

ROYAL SWAZI • Parklandschaft • 6.166 m • Golfwagen verfügbar • www.suninternational.com
Dieser spektakuläre Meisterschaftskurs ist einer der malerischsten Orte der Welt. 1966 eröffnet, wurde er an den  Hängen des Lebombo-Gebirges erbaut, die sich langsam in das Tal schlängeln. Die ersten neun Löcher sind  vergleichsweise eben, wobei die letzten neun das bergige Gelände in vollem Ausmaß nutzen. Zu den Herausforderungen gehören Seen, mit dichter Vegetation bewachsene Senklöcher, unzugängliche Bereiche in der Nähe der Fairways, wirbelnde Böen, Gruppen wunderschöne Bäume und einheimischer Pflanzen und verrückte Bunker – einer davon ist derart steil, dass er nur über Stufen zugänglich ist.

LEOPARD CREEK • Parklandschaft • 6.631 m • Golfwagen obligatorisch • www.leopardcreek.co.za
Diese ultra-exklusive, erstklassige Einrichtung ist die Idee des Magnaten Johan Rupert, bei der – wie erwartet – keine
Kosten gescheut wurden. Im Norden und Westen von dem malerischen Crocodile River und dem Krüger-Nationalpark
eingerahmt, präsentiert der Kurs den afrikanischen Golf von seiner besten Seite, mit einheimischem Bushveld entlang der makellosen Fairways und Greens. Innovative Techniken der Architektur und der Landschaftsgestaltung sorgen dafür, dass der Kurs auf natürliche Weise vor Tieren geschützt ist, während Seen und kleine Flüsse durch die Anlage fließen, um eine malerische Aussicht und interessante Golfstrategien zu schaffen. Die Hindernisse nehmen neue Dimensionen an, da ein Großteil des Wassers Heimat der herrlichen Wesen ist, nach denen der Fluss benannt wurde ... Krokodile. Signature Hole: 13 - par 5 - 505 m Hier befindet sich das Grün rechts am Rande des Crocodile River,  jedoch 32 Meter über dem Wasserspiegel, womit es eine herrliche Aussicht auf den Fluss und in den Krüger-Nationalpark bietet.

KLEIDERORDNUNG
Zulässige Kleidung:
• Oberteile mit Kragen und Ärmeln müssen eingesteckt werden
• Traditionelle lange oder kurze Golfhosen
• Kurze Hosen mit knielangen Socken oder kurzen weißen Socken
• Damenröcke oder Hosenröcke müssen knielang sein
• Golfhüte oder Peaks, wobei der Schirm nach vorne getragen wird
• Golfschuhe mit weichen Spikes (meisten Clubs)
Nicht zulässig:
• T-Shirts, Westen oder ärmellose Oberteile
• Jeans

Reisemonat

Pretoria nach Kapstadt

Kapstadt nach Pretoria

OCT 2017

6,13,18,20,25,27

2,9,16,21,23,28,30

NOV 17

3,8,10,17,22,24

1,6,11,13,20,25,27

DEC 2017

1,8,15,22,27,29

4,11,18,25,30

JAN 2018

5,10,12,19,26

1,8,15,22,29

FEB 2018

2,7,9,14,16,21,23

5,10,12,14,17,19,26

MAR 2018

2,7,9,16,21,23,30

5,10,12,19,24,26,28

APR 2018

6,13,20,27

2,9,16,23,30

MAY 2018

4,11,18,25

7,14,21,26,28

JUN 2018

1,8,15,22,27,29

4,11,18,25

JUL 2018

6,13,20,27

2,9,16,23,30

AUG 2018

3,10,15,17,24,29,31

1,6,13,20,27

SEP 2018

7,12,14,21,26,28

1,3,10,15,17,19,24

MAHLZEITEN AN BORD (Änderungen vorbehalten) Frühstück 07:00-10:00 • Mittagessen 13:00 • Tee 16:30 • Abendessen 19:30 Uhr. Während der Fahrten ist zum Dinner Abendkleidung erwünscht. Die Ausflüge erfolgen mit englischsprachigen Guides ebenso wie die Pirschfahrten. Auf Teilstrecken wird der Zug mit einer original Dampflok betrieben, weitestgehend jedoch mit einer Diesel-/Elektrolok. ZEITPLÄNE UND ROUTEN Rovos Rail haftet nicht für Verspätungen aufgrund von unplanmäßigen Zugfahrten. Ausflüge können nicht garantiert werden und finden nur statt, wenn Zeit und Umstände es zulassen. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten sind Richtwerte und können nicht garantiert werden. Änderungen der Reiseroute zwischen dem Abfahrts- und Ankunftsort sind jederzeit vorbehalten
Reisezeitraum Pullman Suite Deluxe Suite Royal Suite
16.02.2017 - 24.02.2017 3.280,- 4.890,- 6.520,-
30.03.2017 - 07.04.2017 3.280,- 4.890,- 6.520,-
05.10.2017 - 13.10.2017 3.280,- 4.890,- 6.520,-
16.11.2017 - 24.11.2017 3.280,- 4.890,- 6.520,-
22.02.2018 - 02.03.2018 3.360,- 4.990,- 6.730,-
29.03.2018 - 06.04.2018 3.360,- 4.990,- 6.730,-
04.10.2018 - 12.10.2018 3.360,- 4.990,- 6.730,-
15.11.2018 - 23.11.2018 3.360,- 4.990,- 6.730,-


ReisezeitraumDoppelzimmer
01.10.2020 - 31.10.2021
Person ab 3190 €
Enthaltene Leistungen
Drei Mahlzeiten am Tag und alle alkoholischen und sonstigen Getränke
Ausflüge in Begleitung eines qualifizierten Reiseführers
Eintrittskosten zu Sehenswürdigkeiten
Umfassender 24-Std.-Zimmerservice und Bar-Annehmlichkeiten
Begrenzter Wäscherei-Service
Regierungssteuer
Nicht enthaltene Leistungen
Trinkgelder
Französischer Champagner
Getränke außerhalb des Zuges
Ausgaben des persönlichen Bedarfs
Hinweis zur Barrierefreiheit auf unseren Reisen

Auf unseren Reisen werden Transportmittel wie Flugzeuge (teilweise Kleinflugzeuge), Busse, Kleinbusse, Geländewagen, PKW, Schiffe und Boote genutzt. Die Übernachtungen erfolgen in verschiedenartigen Unterkünften, vom Zeltcamp bis zum 6-Sterne-Hotel. Da wir weder im öffentlichen Raum noch bei den Transportmitteln und Unterkünften eine durchgängige Barrierefreiheit garantieren können, sind unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen oder Handicaps im Allgemeinen nicht oder nur bedingt geeignet.
Wir beraten Sie gerne!
AfricanWorld Kundenbetreuung
Telefon: +49 (0) 211 - 30 20 69 220
E-Mail: reisen@africanworld.de
DZ/ FI ab € 3.190 p.P.
Highlights:
Pretoria
Sun City
Drakensberge
Durban
Zulu Land 
Hluluwe
Szwailand
Kruger Nationalpark

Ähnliche Angebote

Hier sehen Sie eine Auswahl weiterer Reisen die Ihnen gefallen könnten
Newsletter

Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to verify temporary file contents for atomic writing. in /home/webthrwp3/html/africanworld.de/htdocs/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:52 Stack trace: #0 /home/webthrwp3/html/africanworld.de/htdocs/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(659): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/home/webthrwp3...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /home/webthrwp3/html/africanworld.de/htdocs/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 52