Nach oben
Startseite>Abenteuer Grand Cote
Übersicht
Termine Preise & Leistungen
 
Senegal, Region Saint Louis

Abenteuer Grand Cote

Dakar oder Saly - Lac Rose-  Kayar - Loumpoul - Saint Louis - Langue de Barbarie oder Djoudj Nationalpark - Dakar 
 
Reiseablauf 
1.Tag Dakar [A]
Nach Ankunft am Flughafen erfolgt die Begrüßung durch unsere örtliche Reiseleitung und der Transfer zu Ihrem Hotel in Dakar
Übernachtung: Hotel Djoloff oder ähnlich
::
Tag 2 Dakar – Lac Rose – Kayar – Lompoul Desert  [FMA]
Am frühen Morgen unternehmen Sie eine Mini Stadtrundfahrt vorbei am Independence Square, den ehemaligen Verwaltungsgebäuden, dem Rathaus, dem Bahnhof und den alten kolonialen Stadtvierteln, Kathedrale und dem Presidenten Palast. Sie fahren entlang der Cornische und der der Moschee de Wakam und besichtigen das riesige African Renaissance Monument. Anschließend verlassen Sie Dakar und fahren Richtung Saint Louis. Ihr erster Stop ist der Lac Rose nordöstlich von Dakar. Der Lac Rose hat einen ähnlichen Salzgehalt wie das Tote Meer und schimmert aufgrund seiner Mineralien in den unterschiedlichsten Rosatönen. Der See ist das Endziel der alljährlichen und berühmtesten Rallye Paris Dakar gewesen. Unser lokaler Guide Mamadou gibt Auskunft zur Salzgewinnung und Weiterverarbeitung. Anschließend gehen Sie auf Abenteuerfahrt durch die Dünen. Zum Abschluss des Vormittags steht ein Ausritt durch die Gärten, Felder und hiesigen Fuladörfer auf dem Programm. Die erfahreneren Reiter können im Galopp auf dem Rückweg den Strand entlang reiten. Am Mittag nehmen Sie Ihren Lunch in einem Campement am Rand des Lac Rose ein bevor Sie die Reise nach Kayar fortsetzen. Kayar ist einer der lebendigsten und quirligsten Fischerorte des Senegal. Hier erwartet Sie Malick unser lokaler Führer und begleitet Sie während Ihres Rundgangs durch die unzähligen bunten Fischerboote zu den Fischräuchereien und erzählt Ihnen vom Alltag der Fischer und der Fischverarbeitung. Die Weiterfahrt führt sie mitten durch die Dünen und durch Fuladörfer entlang der Route in die Wüste von Lompoul. In Lompoul begrüßt Sie Abdou, der Leiter des typischen Berbercamps. Das Camp verfügt über 24 traditionelle Khaimas (Berberzelte) und bietet guten Komfort und äußerst gepflegte Sanitäranlagen am Rande des Camps. Genießen Sie die Stille und Einzigartigkeit der Landschaft und unternehmen Sie einen Spaziergang durch die großen Dünen. Der Nachmittag startet mit einem erfrischenden Aperitif vor dem Essen. Nach dem geselligen Abendessen können sie den Abend am Lagerfeuer zum Rhythmus der Djembe ausklingen lassen und in der klaren Nacht den atemberaubenden Sternenhimmel bestaunen
 :: 
3.Tag Saint-Louis – Langue de Barbarie 
Vor Ihrer Weiterreise haben Sie heute morgen Gelegenheit zu einem Wüstenspaziergang und einem Wüstenritt auf den Dromedaren. Am höchsten Punkt der ockerfarbenen Sanddünen haben sie eine unglaubliche Aussicht auf die Küste. Dieser zauberhafte Ort bietet allen "großen und kleinen Kindern" die Möglichkeit sich die Sanddünen herunter zu rollen. Ir nächster Stop ist die Langue de Barbarie  an der ehemaligen Mündung des Senegal Flusses. Hier haben Sie Gelegenheit zu einem erfrischenden Bad und Entspannung. vor und nach dem mittäglichen Picknick im Schatten alter Palmenwälder am Fluß und Meer. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Reise nach Saint-Louis fort und erreichen die einmalige Lagunenstadt über die berühmte Faidherbe Brücke. Sie unternehmen eine Pferdekutschenfahrt  und besuchen das quirlige Fischereiviertel der Stadt. Der ortsansässige Reiseleiter wird Sie mit seinem umfangreichen wissen über die Insel beeindrucken. Der Tag endet mit Erfrishungen im traditionellen Hotel de la Poste, das bereits zu Zeiten des ersten Postfluges zwischen Frankreich und Afrika Berühmtheit erlangte. Das Abendessen nehemen Sie in IHrem Hotel ein Die Hotelterasse überblickt den Fluß und bietet eine romantische Kulisse.
Übernachtung Hotel La Residence
:: 
4.Tag Djoudj National Park oder Broussarde - 3 Marigots/Langue de Barbarie [F,M]
Sie haben die Wahl in der Gestaltung dieses Tages. Je nach Jahreszeit und Vogelaufkommen in den jeweiligen Nationalparks fahren Sie nach dem frühen Frühstück entweder in den nördlich von Saint Louis gelegenen Nationalpark von Djoudj oder südlich auf die Langue de Barbarie.
Von Dezember bis April unternehmen Sie im Nationalpark von Djoudj eine Entdeckungsreise mit dem Boot und beobachten Tausende von Vögeln wie Pelikane, Flamingos oder Störche sowie Krokodile, Eidechsen und andere Reptilien und Kleintiere. Das Mittagessen findet auf einer ehemaligen kolonialen Ranch am Ufer des Senegal Flusses und verbringen den Nachmittag entspannt am Pool.
 
Ihr alternativer Ausflug (ganzjährig möglich) in den Bush und zu typischen Dörfern entlang der Langue de Barbarie. Nehmen Sie an einer typischen senegalesischen Teezeremonie teil und besuchen Sie das Holzschnitzeratelier Saint Blaise a Savoigne.
Nach dem Mittagessen/am Nachmittag treten Sie die Rückreise an. Sie fahren via Tivouane, der heiligen Stadt der Tidjanes Bruderschaft, nach Thies und besuchen den Korbmarkt Eine kurze Fahrt durch diese luftige Stadt mnit ihren schattigen Straßen und Alleen. Viele alte Koloniale Häuser zeugen von der ehemaligen Bedeutung Thies, der Stadt der Eisenbahn-Schienen. Ihre Rundreise endet in Saly oder am Flughafen in Dakar etwa um 16-17:00h.

Erklärung für alle Touren:[..] F = Frühstück, M = Mittagessen/Lunchpaket, A = Abendessen 

Der Reiseverlauf kann sich Wette rbedingt und Jahreszeiten bedingt  auch kurzfristig ändern!
Impfungen bei Einreise aus Europa: keine / Malaria-Prophylaxe empfohlen Individuelle Reisetermine und Reiseplanung ab 2 Personen Anmerkung: Afrika ist nicht unbedingt ein "Selbstfahrerland", Viele Regeln und Gewohnheiten sind uns fremd und führen lediglich zu einer unnötigen Gefährdung bzw. zu Stress, der den Genuss Ihrer Rundreise trüben könnte. Somit haben wir die Reisen soweit nicht anders vermerkt stets mit Fahrer/Reiseleiter ausgeschrieben. Gemessen am lokalen Standard sind die Reiseprogramme oftmals recht hochpreisig, schließlich ist ein solches Reisen aus der Sicht der Einheimischen glatter Luxus. Bzgl. der Fahrzeuge vor Ort ist der Standard eher einfach, manchmal ohne Klimaanlage. Die Straßenverhältnisse beanspruchen die Fahrzeuge stark, Ersatzteile sind nur schwierig zu bekommen und auch die Benzinpreise sind meist sehr hoch. Folglich Ist der Unterhalt und damit auch der Mietpreis gemessen an der erhaltenen Qualität sehr hoch. Sind auf der jeweiligen Rundreise Inlandsflüge integriert, ist stets der Faktor des "Unvorhersehbaren" zu berücksichtigen; Afrikanische Flugpläne unterliegen oftmals auch kurzfristigen Änderungen. Auch bei möglicherweise gleich lautender Klassifizierung nach Sternen (Landeskategorie!) kann die Unterkunftsqualität auf den Rundreisen in Ermangelung einheitlicher Hotelstandards sehr unterschiedlich sein. Gemessen am unterschiedlichen Verständnis bzgl. Wohnlichkeit, hygienischer Reinheit und Komfort, sollte daher nicht der Vergleich mit Europäischen und modernen Unterkünften herangezogen werden. Änderungen des Reiseverlaufs können ebenfalls manches Mal nötig werden. Generell erfordern Reisen ins westliche Afrika eine gesunde Portion an Toleranz, Flexibilität und oftmals auch Komfortverzicht nur dann ist der Reisende befähigt, den liebenswerten Charme dieser für uns doch so exotischen Destination voll auf sich wirken zu lassen.
ReisezeitraumDoppelzimmer
31.10.2018 - 31.10.2019
Person ab 485 €
Enthaltene Leistungen
Tourenverlauf gemäß Programm,
2 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels gemäß Ausschreibung (Standard It. Landeskat.),
1 Zeltübernachtung
Mahlzeiten und Besichtigungen gemäß Tourenverlauf;
Transport im 4x4
Eintrittsgelder und Parkgebühren,
deutschsprachige Reiseleitung,
Nicht enthaltene Leistungen
internationale Flüge
persönliche Ausgaben,
Trinkgelder,
Getränke,
optionale Ausflüge
Hinweis zur Barrierefreiheit auf unseren Reisen

Auf unseren Reisen werden Transportmittel wie Flugzeuge (teilweise Kleinflugzeuge), Busse, Kleinbusse, Geländewagen, PKW, Schiffe und Boote genutzt. Die Übernachtungen erfolgen in verschiedenartigen Unterkünften, vom Zeltcamp bis zum 6-Sterne-Hotel. Da wir weder im öffentlichen Raum noch bei den Transportmitteln und Unterkünften eine durchgängige Barrierefreiheit garantieren können, sind unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen oder Handicaps im Allgemeinen nicht oder nur bedingt geeignet.
Wir beraten Sie gerne!
AfricanWorld Kundenbetreuung
Telefon: +49 (0) 211 - 30 20 69 220
E-Mail: reisen@africanworld.de

ab € 485 p.P. im Doppel
bei 4 Personen

ab € 675 p.P. im Doppel
bei 2 Personen


• Dakar
• Lac Rose
• Desert Camp Lompul
• Langue de Barbarie
• Djoudj Nationalpark
• Saint Louis

Ähnliche Angebote

Hier sehen Sie eine Auswahl weiterer Reisen die Ihnen gefallen könnten
Newsletter