Nach oben
Startseite>Ostafrika>Kenia>Kenia Rundreisen

Kenia- 'Out of Africa'

Erleben auch Sie die Faszination Kenias wie einst Karen Blixen und Finch Hatton!

Kenia- Zauber der Wildnis

Reisen Sie auf den Spuren Hemingways und genießen Sie die majestätische Kulisse des Mount Kilimandjaro

Kenia- Safari Genuss Pur

Hier ist der Weg das Ziel auf Wildbeobachtungsfahrten wie hier im Konzessionsgebiet vom Sanctuary Olonana.

Kleingruppen-Safaris

TOPSELLER
Kenia
8 Tage

Cheetah Safari

Cheetah Safari - Kenia Kleingruppen-Safari 8 Tage / 7 Nächte ab/bis Nairobi, jeden Montag Nairobi – Aberdares – Samburu Lake Nakuru/Naivasha– Massai Mara – Nairobi

Kenia
5 Tage

Safari im Land der Akazien

Kenia Kleingruppen-Safari im Land der Akazien 5 Tage / 4 Nächte ab/bis Nairobi, jeden Dienstag Nairobi Aberdares – Lake Nakuru – Lake Naivasha – Massai Mara – Nairobi/Mombasa

TOPSELLER
Kenia
6 Tage

Kili Safari

Kenia Kleingruppen-Safari Kili Safari 6 Tage / 5 Nächte ab/bis Nairobi, jeden Sonntag Nairobi Amboseli – Lake Naivasha – Massai Mara – Nairobi/Mombasa

CHARME
Kenia
7 Tage

Porini Camps Safari

Porini Camps Safari Kleingruppen-Safari - ab 2 Personen 7 Tage / 6 Nächte ab/bis Nairobi, täglich Nairobi – Amboseli – Massai Mara – Nairobi/Mombasa

Kenia
3 Tage

Tsavo Mini-Safari

Tsavo Minisafari Kleingruppen-Safari 3 Tage / 2 Nächte täglich b/bis Badehotels Mombasa Mombasa - Tsavo Ost Nationalpark - Tsavo West Nationalpark - Mombasa

Kenia
4 Tage

Tsavo & Amboseli

Tsavo & Amboseli – Kleingruppensafari 4 Tage / 3 Nächte ab/bis Mombasa, jeden Freitag Mombasa - Tsavo West - Amboseli - Tsavo Ost - Mombasa

TOPSELLER
Kenia
7 Tage

Serena Explorer

Serena Explorer Kleingruppe-Safari 7 Tage / 6 Nächte ab/bis Nairobi, jeden Montag Nairobi- Sweetwaters Lake Elmenteita – Massai Mara – Nairobi

Kenia
8 Tage

Faszination Kenia

Faszination Kenia Kleingruppensafari 8 Tage / 7 Nächte ab Nairobi/bis Mombasa, jeden Sonntag Nairobi - Massai Mara - Lake Nakuru - Amboseli - Tsavo West Nationalpark - Taita Hills - Mombasa

Individuelle Safaris / Rundreisen Kenia

CHARME
Kenia
7 Tage

Porini Camps Safari

Porini Camps Safari Kleingruppen-Safari - ab 2 Personen 7 Tage / 6 Nächte ab/bis Nairobi, täglich Nairobi – Amboseli – Massai Mara – Nairobi/Mombasa

Fly-In Safari Kenia

CHARME
Kenia
7 Tage

Porini Camps Safari

Porini Camps Safari Kleingruppen-Safari - ab 2 Personen 7 Tage / 6 Nächte ab/bis Nairobi, täglich Nairobi – Amboseli – Massai Mara – Nairobi/Mombasa

Kenia Camping-Reisen

Kenia
12 Tage

Overland Tour Kenia & Tansania

Kenia & Tansania Campingreise 12 Tage/ 11 Nächte ab/bis Nairobi Nairobi – Lake Nakuru – Lake Naivasha – Massai Mara – Victoria See – Serengeti – Ngorongoro – Massai Village – Arusha – Nairobi

Selbstfahrerreisen Kenia

Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden.

Kenia Rundreisen - Traumreisen endlich wahr werden lassen!

Wir bringen Sie zu den schönsten Orten der Welt! - Entdecken Sie das Land bei einer Kenia-Safari

Beginnen Sie Ihre faszinierende Kenia-Safari durch Ostafrika in Nairobi und fahren oder fliegen Sie 140 Kilometer zum Nationalpark Aberdares. Aufgrund der dichten und üppigen Pflanzenwelt eignet sich die Region auch ideal für Trekking-Touren, auf denen Sie eine Vielzahl von Tieren wie z.B. Büffel, Busch- und Wasserböcke sehen.Nicht weit entfernt befindet sich der Mount Kenya Nationalpark – eine leicht gebirgige Landschaft am Fuße des schneebedeckten Mount Kenya, wo sich Agrarlandschaft und Buschwälder abwechseln. Dank seines tropisch-feuchten Hochgebirgsklimas erleben auch Bergsteiger und Wanderfreunde eine abwechslungsreiche Vegetation bei Wanderungen im Nationalpark.Besuchen Sie auch das einzigartige Schutzgebiet für Nashörner in Ol Pejeta, wo Sie mehr über den Erhalt der schwarzen Rhinos erfahren.Nördlich des Mount Kenya liegt der Meru Nationalpark, der sich durch seine reizvolle Landschaft mit vulkanischer Prägung und artenreicher Tierwelt auszeichnet. Hier finden Sie neben L ...

Beginnen Sie Ihre faszinierende Kenia-Safari durch Ostafrika in Nairobi und fahren oder fliegen Sie 140 Kilometer zum Nationalpark Aberdares. Aufgrund der dichten und üppigen Pflanzenwelt eignet sich die Region auch ideal für Trekking-Touren, auf denen Sie eine Vielzahl von Tieren wie z.B. Büffel, Busch- und Wasserböcke sehen.Nicht weit entfernt befindet sich der Mount Kenya Nationalpark – eine leicht gebirgige Landschaft am Fuße des schneebedeckten Mount Kenya, wo sich Agrarlandschaft und Buschwälder abwechseln. Dank seines tropisch-feuchten Hochgebirgsklimas erleben auch Bergsteiger und Wanderfreunde eine abwechslungsreiche Vegetation bei Wanderungen im Nationalpark.Besuchen Sie auch das einzigartige Schutzgebiet für Nashörner in Ol Pejeta, wo Sie mehr über den Erhalt der schwarzen Rhinos erfahren.Nördlich des Mount Kenya liegt der Meru Nationalpark, der sich durch seine reizvolle Landschaft mit vulkanischer Prägung und artenreicher Tierwelt auszeichnet. Hier finden Sie neben Löwen, Leoparden und verschiedenen Arten von Antilopen auch blauhälsige Somali Strausse.Nordwestlich von Meru besuchen Sie das private Lewa Reservat, wo die seltenen Spitzmaulnashörner wie auch etwa 400 verschiedene Vogelarten beheimatet sind.Auf ihrer Reise in den Norden genießen Sie die beeindruckende Natur im Samburu Nationalpark mit dem angrenzenden Shaba Nationalreservat und Buffalo Springs Nationalreservat, und entdecken Sie die endemischen Grevyzebras sowie Netzgiraffen und andere afrikanische Tiere in der Wildnis. Unternehmen Sie eine Buschwanderung am Ewaso Nyiro Fluss und beobachten Elefantenherden und Krokodile im kühlen Wasser.Bei einem Besuch in einem traditionellen Dorf der Samburu, welche sich  ihre Ursprünglichkeit noch weitestgehend erhalten haben, sehen Sie stolze Krieger bei ihren Stammestänzen.Auf Ihrer Weiterreise gen Süden erreichen Sie das Laikipia Plateau und haben die Möglichkeit die traditionelle Kultur der Farmer kennen zulernen. Die weite, offene Landschaft wo sich Hochplateaus und tiefe Täler abwechseln, befindet sich von großen Farmen im Privatbesitz.Der Lake Nakuru Nationalpark ist ein Vogelschutzgebiet und beheimatet ca. 450 verschiedene Vogelarten – für Ornithologen ein wahres Paradies.Genießen Sie das Naturspektakel, wenn unzählige Flamingos am Lake Nakuru auf Nahrungssuche gehen und der See aufgrund der Vögel rosafarben scheint. Dieser See ist neben dem Lake Turkana und dem Lake Magadi nur einer von vielen, der sich inmitten der von Graslandschaften und Wüstengebieten durchdrungenen Great Rift Valley befindet.Ihre Reise führt Sie weiter zum Lake Naivasha – ein Traum für Angler und Wassersportler – bis in den Süden Kenias in die weltberühmte Massai Mara, die an der Grenze zu Tansania liegt.Erfahren Sie mehr über den Tierreichtum der Massai Mara und die Big 5: Elefant, Löwe, Büffel, Nashorn und Leopard, die Sie bei ausgedehnten Pirschfahrten oftmals sogar alle an einem Tag sehen können. Werden Sie Zeuge der spektakulären Migration, wenn sich Millioen von Gnus, Zebras und Antilopen auf Wanderschaft begeben und ihren natürlichen Feinen beim Durchqueren des Mara Flusses begegnen. Kleinere Wälder schmücken die Umgebung und während der Regenzeit blüht die Landschaft in tiefem Grün, wohingegen in der Trockenzeit rotbraune Farben dominieren. Besuchen Sie auch ein traditionelles Massai Dorf und begeben Sie sich auf Buschwanderungen mit Ihrem erfahrenen Ranger, der Sie durch die Grass-Savanne führt.Setzen Sie Ihre Reise zum atemberaubenden Amboseli Nationalpark fort. Tortilis-Akazien im bewachsenen Grasland und Sumpfpflanzen, die vom Schmelzwasser des Kilimandjaro gespeist werden prägen die unterschiedlichen Landschaftsbilder, während Sie Hyänen, Gnus, Gazellen und Elefantenherden auf Wildbeobachtungsfahrten erspähen – und das jederzeit mit dem herrlichen Blick auf den Kilimandjaro.Bewundern Sie einen der ältesten Nationalparks Kenias - den Tsavo Nationalpark, der sich in Tsavo Ost und Tsavo West unterteilt. Genießen Sie die unberührte Natur im Tsavo Ost Nationalpark und halten Sie Ausschau nach den verschiedenen Vogelarten, die hier beheimatet sind wie z.B. Strauss, Turmfalken, Nashornvögel und Reiher. Entdecken Sie auch die vermeintlich „roten“ Elefanten, die sich mit der natürlich vorkommenden Erde des Parks einpudern. Im Tsavo West Nationalpark hingegen dominieren offenes Buschland, Krater und Lavaströme die Landschaft. Ein Highlight sind die Mzima Springs, zwei Quellteiche, wo Sie die einmalige Möglichkeit haben in einem Unterwasserobservatorium Flussufer¬ und Krokodile hautnah zu beobachten.

Mehr erfahren